Unterwegs mit Licht und Köpfchen

Seit dem 1. Januar 2014 muss auf den Schweizer Strassen auch tagsüber mit Licht gefahren werden. Dieses Obligatorium schafft mehr Sicherheit. Der AGVS empfiehlt die Ausstattung mit LED-Tagfahrlichtern, die nicht nur gut aussehen, sondern auch helfen, Treibstoff zu sparen.

Im Sinne der Verkehrssicherheit muss seit dem 1. Januar 2014 in der Schweiz auch tagsüber mit Licht gefahren werden. Denn wer mit Licht fährt, ist schneller und besser erkennbar. Allerdings sind die meisten Fahrzeuge nicht mit einem standardmässigen Tagfahrlicht ausgerüstet, weil die von der Schweiz übernommene EU-Vorschrift nur für Neuwagen gilt, die seit Februar 2011 homologiert wurden.

Ältere Fahrzeuge können mit automatisch einschaltenden Tagfahrleuchten nachgerüstet werden. Das Gesetz erlaubt zwar den Einsatz herkömmlicher Abblendlichter, doch die LED-Tagfahrleuchten bieten dieser Variante gegenüber den Vorteil, dass sie sehr viel sparsamer sind.

Denn einerseits leuchten die LED-Lämpchen etwas schwächer als das Abblendlicht und weisen auch eine höhere Lebensdauer auf. Anderseits werden beim Tagfahrlicht weder die Rücklichter noch die Armaturenbrett- sowie Nummernschildbeleuchtung eingeschaltet. So lassen sich gegenüber dem Gebrauch des Abblendlichts jedes Jahr etwa 20 Liter Treibstoff sparen!

Für die Nachrüstung mit LED-Tagfahrlicht sind unterschiedliche Einbau-Sätze erhältlich. Eine Übersicht über die verschiedenen Produkte und deren Tauglichkeit gibt der vom TCS durchgeführte Test, in dem acht LED-Tagfahrlichtsysteme mit Blick auf die Kriterien Ausstattung, Betriebsanleitung und Einbau kritisch unter die Lupe genommen wurden. Für die korrekte Montage und elektrische Schaltung stellt das Bundesamt für Strassen (ASTRA) ein Merkblatt zur Verfügung.

Unter Mitwirkung des AGVS und der ESA haben die beiden Bundesämter für Energie (BFE) und Strassen (ASTRA) eine Broschüre erarbeitet, welche die Fahrzeugbesitzer kompakt über die Vorteile und den Gebrauch von LED-Tagfahrlichtern informiert.


Weitere Informationen


nach oben