Kleine Helfer mit grosser Wirkung

Die verschiedenen Assistenzsysteme unterstützen Automobilisten in den unterschiedlichsten Verkehrssituationen. Damit sorgen sie für eine Entlastung der Insassen und können den Verkehrsfluss sowie die Verkehrssicherheit positiv beeinflussen.



Ob beim Bremsen, Parkieren, Lenken oder Überholen: Viele Fahrzeuge unterstützen uns Menschen mit immer umfangreicheren Assistenzsystemen. Die AGVS-Garagisten kennen sich mit den unterschiedlichen Systemen aus und sorgen dafür, dass diese auch nach einer Reparatur, zum Beispiel aufgrund eines Steinschlags in der Frontscheibe, weiterhin korrekt arbeiten. Dies ist umso wichtiger, da die Assistenzsysteme auf die präzisen Informationen der verbauten und korrekt kalibrierten Kameras und Sensoren angewiesen sind.

1’060’000 Menschen verunfallen jährlich. Deshalb setzt sich die BFU, Beratungsstelle für Unfallverhütung, im öffentlichen Auftrag für die Sicherheit ein. Als Schweizer Kompetenzzentrum für Unfallprävention forscht und berät sie, damit in der Schweiz weniger folgenschwere Unfälle passieren – im Strassenverkehr, zu Hause, in der Freizeit und beim Sport. Auch durch Fahrassistenzsysteme lassen sich Unfälle vermeiden. Deshalb setzt sich die BFU mit dem Projekt «Smart Rider» für die Förderung von Fahrassistenzsystemen ein.

Mehr Informationen erhalten Sie unter: www.smartrider.ch
Feld für switchen des Galerietyps
Bildergalerie