Allround-Talent mit ausgezeichneten Chancen im Arbeitsmarkt

Neue Höhere Berufsbildung

Allround-Talent mit ausgezeichneten Chancen im Arbeitsmarkt

25. November 2021 autoberufe.ch – Der Höhere Berufsbildungslehrgang «Kundendienstberater/-in im Automobilgewerbe mit eidg. Fachausweis» erfuhr im Zeitraum von 2018 bis 2021 eine Totalrevision. Der neue Lehrgang «Automobil-Serviceberater/-in mit eidg. Fachausweis» geht nun an den anbietenden AGVS-Ausbildungspartnern an den Start – seit November 2021 in der Romandie und im Frühling 2022 in der Deutschschweiz.
 
pl./tj.Automobil-Serviceberater/-innen analysieren und bewerten bei Annahme des Fahrzeugs mit dem Kunden den jeweiligen Service- und Unterhaltsbedarf. Sie erläutern dem Kunden verständlich die technischen Sachverhalte zum aktuellen Anliegen und dem zeitlichen Bearbeitungsrahmen. Sie erstellen erste Diagnosen, vereinbaren Termine, koordinieren Aufträge und pflegen als Bindeglied die Kommunikation zwischen Kundschaft, Unternehmen und Werkstatt. Wichtige Zukunftskompetenzen, wie neue Antriebsarten – der Garagist als Mobilitätsdienstleistungsberater und -anbieter – wurden in die anspruchsvolle Ausbildung eingearbeitet. Die Aussage ist sicherlich zutreffend, wenn man diese für die Unternehmung zentral agierende Person, als Schnittstellenmanager/-in bezeichnet.
 

Entwicklung

Um die zukünftigen Lehrgangsbesucher bestmöglich auf die zentralen Tätigkeiten an der Serviceschnittstelle einer Garage vorbereiten zu können, war das Credo des zuständigen Projektteams, die Praxisnähe während den Revisionsarbeiten nie aus den Augen verlieren zu wollen. Das neue Berufsbild zeichnet sich durch folgende Vorzüge aus:

Eine hohe Attraktivität
  • Unnötige Hürden wurden, wie beispielsweise die Modulprüfungen, wo immer möglich abgebaut.
  • Der eidg. Fachausweis zum/-r Serviceberater/-in im Automobilgewerbe stellt eine solide Basis für weitere attraktive Weiterbildungsschritte in der Autobranche dar.
Eine breite Akzeptanz
  • Erarbeitung der Weiterbildung in enger Zusammenarbeit / Koordination mit den Branchenkennern, anbietenden Berufsfachschulen sowie Importeuren und deren Akademien.
  • Das Verständnis und die Akzeptanz des Levels eines eidg. Fachausweis im After-Sales-Kundendienstbereich des Automobilgewerbes bei allen Anbietern wird damit geschaffen.
  • Eine breite und gegenseitige Anerkennung von Weiterbildungsaktivitäten wird verfolgt.
Zukunftsgerichtet
  • Zeitgemässe, auf die Anforderungen der Praxis zugeschnittene, kompetenzorientierte Weiterbildung, welche optimal in das Weiterbildungskonzept des AGVS integriert ist.

 

Ausbildungsumsetzung

Gerade im Kundenbereich einer Garage, egal ob Sales oder After-Sales, ist die Weiterbildungslandschaft von Marke zu Marke mit deren Vorgaben sehr unterschiedlich und heterogen. Um Lehrgangsteilnehmende aus verschiedensten Herkünften auf eine gleiche Flughöhe bringen zu können, wird in zwei Basismodulen – Kommunikationsgrundlagen & Markt, Branche und Innovation – das nötige Grundwissen vermittelt. Weitere 5 Hauptmodule (siehe Grafik) und ein abschliessendes Vernetzungsmodul folgen.
 

Zulassung

Zur eidgenössischen Prüfung werden Kandidierende zugelassen, die ein eidg. Fähigkeitszeugnis einer Berufslehre im Automobilgewerbe, wie zum Beispiel: Automobil-Mechatroniker/-in EFZ, Automobil-Fachleute EFZ, Detailhandelsfachleute EFZ, Autoteile-Logistik EFZ, Kaufleute Automobil-Gewerbe EFZ, Carrosseriespengler/-in EFZ, Carrosserielackierer/-in EFZ mitbringen. Ein eidg. Fachausweis mit entsprechender fachlicher Ausrichtung oder eine gleichwertige Qualifikation ist ebenfalls möglich.
Zudem müssen Kandidierende zum Zeitpunkt der eidg. Abschlussprüfung mindestens drei Jahre einschlägige Berufserfahrung im automobilen Bereich (nach abgelegtem EFZ), wovon mindestens zwölf Monate mit Haupttätigkeiten im Kundendienstbereich eines Betriebes im Automobilbereich, nachweisen.
 

Karrierechancen

Teilnehmende entwickeln sich während dem Lehrgang zum Allround-Talent in fachlichen und administrativen Themen weiter. Sie erlernen dabei alle Fähigkeiten, um für Ihre Kundschaft und Mitarbeitenden eine kompetente Ansprechperson in einer anspruchsvollen Schnittstellenfunktion zu sein. Als Automobil-Serviceberater/-in haben sie auf dem Arbeitsmarkt beste Chancen, da besonders dem Bereich «After Sales Sevices» grosses Entwicklungspotenzial zugesprochen wird. Sie erfüllen mit einem erfolgreichen Abschluss zudem die Zulassungsbedingung zur nächsthöheren Weiterbildung, Höhere Fachprüfung «Eidgenössisch Diplomierte Betriebswirt/-in im Automobilgewerbe»
 
Die AGVS-Ausbildungspartner
 
STFW Winterthur                 
Unterrichtstag: Samstag       
Lehrgangsstart: 23. April 2022
Infoanlass: 08. Februar 2022
Dauer der Ausbildung:  3 Semester / 366 Lektionen
 
https://www.stfw.ch/de/angebot/kurse/fahrzeugtechnik/automobil-serviceberaterin-mit-eidg-fachausweis/

gibb Bern               
Unterrichtstage: Donnerstag
und vereinzelt am Samstag
Lehrgangsstart: 28. April 2022
Infoanlass: Januar / Februar 2022
Dauer der Ausbildung: 3 Semester / 366 Lektionen
 
https://gibb.ch/weiterbildung/fahrzeugtechnik/kurse/automobil-serviceberaterin-bp
 
7act Lausanne
Unterrichtstag: Dienstag-Abend und jeden vierten Samstag
Lehrgangsstart: hat bereits am 02. November 2021 stattgefunden
Infoanlass: keine
Dauer der Ausbildung: 3 Semester / 400 Lektionen

http://7act.ch/formation/
 
Die Lehrgangskosten (exkl. Prüfungsgebühr eidg. Abschlussprüfung) werden Teilnehmenden durch den Bund zu 50% zurückerstattet, welche die eidg. Abschlussprüfung vollständig absolvieren und die Lehrgangskosten eigenständig tragen.



 
Feld für switchen des Galerietyps
Bildergalerie

Kommentar hinzufügen

11 + 1 =
Lösen Sie diese einfache mathematische Aufgabe und geben das Ergebnis ein. z.B. Geben Sie für 1+3 eine 4 ein.

Kommentare