Ein Blick hinter die Kulissen

SwissSkills 2022

Ein Blick hinter die Kulissen

6. September 2022 agvs-upsa.ch – Über Tausend Nachwuchs-Fachkräfte werden an den SwissSkills vom 7.  bis am 11. September ihr Bestes geben. So auch viele junge und ambitionierte Hoffnungsträger der Autobranche. Die letzten intensiven Vorbereitungen für den Grossanlass sind im vollen Gange. Roland Hirsbrunner, Leiter Marketing & Communication bei SwissSkills, erklärt im Interview, wo die Herausforderungen in der Organisation der grössten Berufsmeisterschaften liegen.  


Quelle: AGVS-Medien

Pd./mfi. Auf dem Gelände der Bern-Expo können diese Woche insgesamt 150 Lehrberufe, davon 85 im Rahmen der Schweizer Berufsmeisterschaften, live entdeckt und von den Besucherinnen und Besuchern vor Ort ausprobiert werden. Es werden 120‘000 Besuchende erwartet, unter ihnen 64‘000 Schülerinnen und Schüler mit ihren Begleitpersonen aus über 2600 Schulklassen. 
Die Wettkämpfe der Schweizer Berufsmeisterschaften 2022 werden von den 70 beteiligten Berufsverbänden durchgeführt, die zur Bewertung der Leistungen rund 750 Expertinnen und Experten aufgeboten haben. Die Wettbewerbe dauern vier Tage (Mittwoch bis Samstag) und werden am Samstagabend von der Siegerehrung in der Post Finance Arena gekrönt. Roland Hirsbrunner, Leiter Marketing & Communication bei SwissSkills, gibt den AGVS-Medien kurz vor dem Event ein Update.

Herr Hirsbrunner, wo liegen die grössten Herausforderungen so kurz vor dem Event? 
Roland Hirsbrunner: Wir bereiten uns seit Monaten intensiv vor, arbeiten an den verschiedensten Themen. Nun, in letzten Tagen gilt es die verschiedenen Mosaiksteine dieses riesigen Events zu einem grossen Ganzen zusammenzubringen, Schnittstellen zu pflegen und ganz viele Details zu klären. Da braucht es viel Kommunikation und Abstimmung. Das ist angesichts der Dimensionen dieses Anlasses, beispielsweise was die ganze Aufbaulogistik anbetrifft, eine riesige aber auch spannende Herausforderung.

Wie viele Menschen arbeiten insgesamt an den Vorbereitungen für den Event mit? Wie viele am Event selbst?
Im Kernteam von SwissSkills stehen in der Eventphase inklusive Aufbau rund 150 Personen im Einsatz. Dazu kommen 150 Volunteers, die uns tatkräftig unterstützen. Insgesamt stehen an den SwissSkills 2022 rund 10'000 akkreditierte Personen im Einsatz. Dazu gehören die Teilnehmenden und Expertinnen und Experten, aber auch Mitarbeitende und Standpersonal der Berufsverbände, die Zulieferer und Dienstleister oder die Medien. Sie alle tragen zum Erfolg dieses Events bei. 

Was wird für Sie das Highlight am Event?
An den SwissSkills 2022 ein einzelnes Highlight hervorzuheben, würde diesem Anlass nicht gerecht. Es ist die riesige Vielfalt an unterschiedlichen Lehrberufen, die das grosse Highlight dieses Anlasses ist. Als Besucher kann man sich von über 1000 jungen, im Einsatz stehenden Fachkräften mit ganz unterschiedlichen Skills inspirieren lassen und erlebt immer wieder neue, unerwartete Highlights. Auch ich freue mich, immer wieder Dinge zu entdecken, von denen ich im Vorfeld noch nicht gewusst habe. 

Dies ist die grösste SwissSkills seit jeher: Inwiefern war das herausfordernd?
Der Platzbedarf ist durch das gestiegene Interesse der Verbände noch einmal gestiegen. Wir stossen selbst auf dem riesigen Bernexpo-Gelände bezüglich der vorhandenen Fläche an unsere Grenzen. Ebenso ist die ganze Reiselogistik mit den Schulen eine Herausforderung. So reichen beispielsweise die Kapazitäten der SBB nicht aus, um alle Schulklassen aus dem Genferseeraum mit dem Zug nach Bern zu bringen. So mussten wir Reisecars organisieren, für diese wiederum mussten in der Nähe des Geländes Parkmöglichkeiten gefunden werden. 

artikelbild.jpg
Die letzten Vorbereitungen sind im vollen Gang. Foto: SwissSkills

Wann dürfen Sie durchatmen?
Bei mir und dem Medienteam wird das voraussichtlich etwa am Montagabend nach dem Anlass sein, wenn auch die Schlusskommunikation mit allen Resultaten erfolgt ist und die unmittelbaren Medienanfragen beantwortet sind. Das Infrastruktur-Team wird noch etwas länger mit dem Abbau beschäftigt sein. Und weil ja im Oktober noch in diversen Berufen die dezentralen WorldSkills in der Schweiz stattfinden, wird die Verschnaufpause für die meisten Mitarbeitenden von SwissSkills nicht sehr lang sein. 

Gibt es sonst noch etwas, das Sie gerne loswerden wollen?
Ich möchte allen Beteiligten, besonders den Berufsverbänden, einen grossen Dank für die tolle Zusammenarbeit aussprechen. Wir von SwissSkills bauen bildlich gesprochen ja eigentlich nur die Bühne. Für das so faszinierende Programm dieses Events sind in erster Linie die 70 Berufsverbände, darunter der AGVS, zuständig. Es gibt in meinen Augen kaum einen Event, an dem so viele verschiedene Organisationen, Institutionen und vor allem Menschen ganz wesentlich zum Erfolg beitragen. 

swissskills_aufbau_01_920px.jpg
Quelle: AGVS-Medien

Alles Wissenswerte zu SwissSkills und WorldSkills
Feld für switchen des Galerietyps
Bildergalerie

Kommentar hinzufügen

5 + 3 =
Lösen Sie diese einfache mathematische Aufgabe und geben das Ergebnis ein. z.B. Geben Sie für 1+3 eine 4 ein.

Kommentare