Für welche energiesparenden Massnahmen Geld gesprochen wird

8. Januar 2021 agvs-upsa.ch – Ob im Bereich Mobilität oder Gebäudetechnik: Das Portal energiefranken.ch liefert einen Überblick, wie und wo sich Interessenten finanzielle Unterstützung sichern können. Das ist auch für Garagisten spannend. 

20210108_portal_artikelbild.jpg
Quelle: Screenshot energiefranken.ch

mig. Haben Sie energiesparende Massnahmen in ihrem Garagenbetrieb geplant? Möchten Sie Ihre Kunden über Subventionen beim Kauf eines Elektrofahrzeugs beraten? Informationen über diese und weitere Möglichkeiten der Förderung erneuerbaren Energien wird in der Schweiz im Rahmen der Energiestrategie 2050 mit Subventionen unterstützt. Alle Förderprogramme von Bund, Kantonen, Städten und Gemeinden sind in einer Datenbank auf energiefranken.ch abrufbar. Wer die Postleizahl im Suchfeld eingibt, stösst ebenfalls auf Kampagnen regionaler Energieversorger. 

Das nationale Online-Verzeichnis mit allen Förderprogrammen wird von der EKZ-Energieberatung betrieben. Unterstützt wird es von Energie Schweiz, dem Aktionsprogramm des Bundes zur Förderung von Energieeffizienz und erneuerbaren Energien. Das Team der Faktor Journalisten AG zeichnet sich für die Aktualisierung der Daten verantwortlich. Alle Fördermöglichkeiten sind für jeden Ort der Schweiz aufgelistet.

Die zahlreichen, lokal zum Teil sehr unterschiedlichen Subventionen werden auf dem Portal in sechs Rubriken unterteilt:
  • Mobilitätsprogramme
  • Gebäudeprogramme
  • Förderprogramme für Unternehmen
  • Finanzierung und Steuerabzüge
  • Förderung lokal erzeugter Energie
  • Leuchtturmprogramm des Bundes
 
Titelbildquelle: istock 
Feld für switchen des Galerietyps
Bildergalerie

Kommentar hinzufügen

Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.

Kommentare


Hannes Schürch 12. Januar 2021 - 10:17
Musst du gesehen haben!

Thomas Elmiger 13. Januar 2021 - 8:04
"Titelbildquelle: istock" kann man bei einem eigenen Screenshot wohl löschen.

agvs_admin 13. Januar 2021 - 8:31
Guten Tag Herr Elmiger, Besten Dank für Ihren Kommentar. Wir beziehen uns damit auf das Titelbild des Beitrages auf der AGVS Startseite, welches wir im Artikel selbst nicht verwenden. Freundliche Grüsse, Serina Danz, Kommunikation & Medien