Wunsch nach eigenem Auto wächst

8. Juli 2020 agvs-upsa.ch – Die Schweizer Bevölkerung will trotz Corona weiterhin Autos kaufen. Das zeigt eine repräsentative Umfrage von Autoscout24. Die grosse Nachfrage nach Autofinanzierungen stützt die Resultate.


Quelle: Autoscout24

abi. Autoscout24 wollte wissen, ob die Corona-Pandemie die Bedürfnisse der Menschen in der Schweiz bezüglich Autokauf verändert hat. Das Resultat der Studie: Autokäufe sind trotz Corona weiterhin geplant. Allerdings verschieben einige das Vorhaben oder wollen lieber leasen statt kaufen, wie Autoscout24 Anfang Juli mitteilte.

So gaben 16 Prozent der Befragten an, dass sie noch im Jahr 2020 ein Auto kaufen wollen. Wegen der Corona-Krise verschiebt davon jede siebte Person ihre Pläne auf später. Als häufigste Gründe dafür werden die veränderte finanzielle Ausgangslage sowie die aktuell ungewisse berufliche Zukunft genannt. «Spannend dabei: Das Vorhaben, ein Auto zu kaufen, wird nicht grundsätzlich verworfen, denn fast die Hälfte kann sich vorstellen, bereits in einem Jahr seine Pläne für den Autokauf wieder aufzunehmen», heisst es in der Mitteilung. 

Covid-19 hat den Wunsch nach einem eigenen Auto verstärkt. Die Absicht, ein Auto zu kaufen, entstand erst seit der Corona-Krise, wie 8 Prozent der kaufwilligen Personen angaben. Der Grund: Sie wollen künftig den ÖV und den Kontakt mit anderen Passagieren meiden. Zudem hatten sie während des Lockdowns mehr Zeit für die Planung eines Autokaufs. Diese Aussagen würden sich auch in den Zahlen von Autoscout24 widerspiegeln, erklärt Managing Director Pierre-Alain Regali. «Die Menschen scheinen sich während des Lockdowns Gedanken über den Kauf gemacht zu haben und werden nun wieder aktiv mit konkreten Suchen und Käufen.»

Aus der Studie geht auch hervor, dass die grosse Mehrheit die geplante Art der Finanzierung nicht verändern will: Gut doppelt so viele Menschen wollen ein Auto kaufen und nicht leasen. Trotzdem haben einige ihre Meinung während der Corona-Pandemie geändert: Rund jede zehnte Person wollte ursprünglich kaufen, entscheidet sich jetzt jedoch für ein Leasing. «Die Resultate der Umfrage verdeutlichen, dass Menschen trotz der Covid-19-Situation weiterhin Autos anschaffen wollen, wenn auch vielleicht zu einem späteren Zeitpunkt oder durch eine andere Finanzierungsart», sagt Regali.

Dass sich die Schweizer Bevölkerung die Freude am eigenen Auto nicht nehmen lässt, zeigt auch die «explodierende Nachfrage nach Autofinanzierungen», wie Comparis mitteilt: Zwar gingen im März während des Lockdowns die Kreditanfragen für eine Autofinanzierung um 48 Prozent zurück, doch mit den zunehmenden Lockerungen ab Ende April nahmen die Anfragen im Wochendurchschnitt um 21,4 Prozent zu – und übertrafen das Vorjahr deutlich. Gemäss den Zahlen des Comparis-Parnter-Services Credaris wurde der Höhepunkt in der ersten Juniwoche mit einem Anstieg von über 36 Prozent im Vergleich zur letzten Woche vor dem Lockdown erreicht.


Die Nachfrage nach Autofinanzierungen ist explodiert. Quelle: Credaris

«Mit dem Lockdown gab es einen gewaltigen Einbruch bei den Kreditanfragen für eine Autofinanzierung. Mit der Ankündigung und der Umsetzung der Lockerungen stieg jedoch die Zuversicht der Leute in die eigene Fähigkeit, Kredite zurückzahlen zu können», sagt Credaris-CEO Marc Hallauer.

Credaris sieht verschiedene Gründe dafür, weshalb die Anfragen aktuell deutlich über dem Vor-Corona-Level liegen: Einerseits haben viele während des Lockdowns grössere Anschaffungen hinausgeschoben, andererseits besteht das Gefühl nach Unabhängigkeit, Freiheit und die relative Sicherheit im eigenen Fahrzeug gegenüber dem ÖV.

Wie der Kreditdienstleister erklärt, ist die starke Nachfrage nach Autofinanzierungskrediten der Haupttreiber für den Schweizer Milliardenmarkt der Konsumkredite. Das Geld fliesst hauptsächlich in Gebrauchtwagen. Denn obwohl nur ein kleiner Teil der Occasionen kreditfinanziert sei und der überwiegende Teil bar bezahlt werde, sei der Gebrauchtwagenhandel nach wie vor sehr wichtig für die Kreditbranche. 

Credaris geht davon aus, dass die steigende Nachfrage auch im zweiten Halbjahr 2020 der wichtigste Wachstumstreiber im Markt für Konsumentenkredite sein – etwas, das auch die Garagisten freuen dürfte: Die Schweizer Bevölkerung will trotz Corona weiterhin Autos kaufen.
Feld für switchen des Galerietyps
Bildergalerie

Kommentar hinzufügen

Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.

Kommentare