«Wir helfen, Berührungsängste zu überwinden»

«TechPool» vermittelt Kompetenzen

«Wir helfen, Berührungsängste zu überwinden»

15. Juni 2022 agvs-upsa.ch – Das breite «TechPool»-Kursangebot spiegelt sich in den Workshops an der SAS. Asrit Reci, Head of TechPool äussert sich zum aktuellen Angebot und verrät, dass in Freiburg der Vertrieb einer neuen, Cloud-basierten Garagensoftware startet. 

techpool_artikelbild_landingpage.jpg
«Herzlichen Dank!» – diese Bemerkung, verbunden mit einer maximalen Bewertung, zu «TechPool»-Kursen, unter anderem zur Elektromobilität, hört Asrit Reci öfters und besonders gerne. Er sagt: «Das ist eine tolle  Anerkennung für das Engagement  des ‹TechPool›-Teams. Foto: Juice Technology

Herr Reci, die Digitalisierung und die Elektromobilität bieten dem Autogewerbe zwar viele Chancen, bergen aber auch Herausforderung. Worum beneiden Sie den Garagisten, Carrossier und Mechaniker in seinem Berufsalltag? 
Asrit Reci, Head of TechPool: Die Digitalisierung und die Elektromobilität bieten den Betrieben die Möglichkeit, zu wachsen und sich zu differenzieren. In der Vergangenheit haben die Schweizer Garagisten gezeigt, dass sie den Technologiewandel mitmachen können und wollen. Ihnen ist bewusst geworden, dass die Digitalisierung und die Elektromobilität auf dem Weg in die Zukunft immer wichtiger werden. Dafür wird weniger geschweisst und gefeilt. Was im Berufsalltag aber auf keinen Fall vergessen gehen darf, sind eine hohe Qualität des angebotenen Service und eine freundliche Kundenbedienung. Das Fundament dafür bilden die Aus- und Weiterbildung. 

Mit welchen Argumenten nimmt Ihr «TechPool»-Team den Garagisten die Berührungsängste gegenüber der Digitalisierung und der Elektromobilität? 
Die Argumente liegen auf der Hand. Die Garagisten wollen ihren Kunden von sich aus einen qualitativ hochwertigen Service bieten. Das bedingt, dass man sich weiterbildet und die entsprechenden Mittel dazu hat. Da wir Lösungen in den Bereichen DMS und Elektromobilität anbieten und dazu noch Schulungen durchführen, helfen wir den Garagisten, die Berührungsängste zu überwinden. In den letzten Monaten haben wir unser Angebot im Bereich Ladelösungen für EV massiv erweitert. An der SAS werden wir auch den Vertrieb einer Cloud-basierten Garagensoftware starten.

Im Rahmen des «TechPool»-Kursangebots sind Hochvoltschulungen besonders beliebt und die Weiterbildungen für Fahrassistenzsysteme ADAS immer gefragter. Wie stellen Sie sicher, dass trotz der laufenden Veränderungen im Markt das aktuelle Wissen vermittelt wird? 
Wir sind in der Schweiz das Multimarken-Kompetenzzentrum im Automobilgewerbe. Der tägliche Kontakt zu unseren Mehrmarken-Lieferanten der SAG-Gruppe, verschafft uns dabei einen grossen Vorteil. Wenn zum Beispiel ein Zulieferer eines Assistenzsystems der SAG-Gruppe neue, moderne Ersatzteile anbietet, integrieren wir diese Neuigkeiten in unsere Weiterbildungskurse. Möglicherweise erfordern einige dieser neuen Technologien neue Werkzeuge oder Werkstattausrüstungen. Wir analysieren auch regelmässig die Anfragen, die bei unserer Hotline eingehen, und die Rückmeldungen der Garagisten, die mit bestimmten Bedürfnissen auf uns zukommen.

An der SAS wird während Live-Demos erklärt, wie auch freie Garagisten dank Remote Services und der Unterstützung 
der Swiss Automotive Group Zugriff zu Herstellerdaten erhalten. Erklären Sie bitte, wie dieses Zusammenspiel funktioniert.

Dank «SwissRemote» können Garagisten die Ferndiagnose mit Unterstützung von unserem Diagnosespezialisten selbst durchführen. Dabei werden das «SwissRemote VCI» und somit unsere Möglichkeiten genutzt. Die Garagisten können ihren Kunden dadurch vollständige und schnelle Lösungen anbieten. So sparen sie sich wertvolle Zeit und behalten ihre Unabhängigkeit.

Ebenfalls während des «TechForum» wird darauf hingewiesen, dass ohne aktuelle technische Daten bei der Diagnose und Reparatur moderner Fahrzeuge nichts mehr geht. Welche Lösungen für eine übersichtliche Darstellung der Daten mitsamt intuitiver Benutzeroberfläche werden Sie präsentieren?
So individuell die Anforderungen unserer Garagisten auch sind, bieten wir auch die dazu passenden Lösungen an. «HaynesPro», HGS Data und Bosch sind ein paar unserer Angebote. Die technischen Daten sind unverzichtbare Wissensdatenbanken für den Alltag! Die Garagen brauchen eine faire Lösung, die sie mit aktuellen Informationen zu allen Fahrzeugen versorgt. Die Anleitungen und technische Zeichnungen helfen dabei, wertvolle Zeit zu sparen.

Einige Garagisten, die nach Freiburg kommen, werden sich fragen, welche Lade­lösung die richtige für ihren Betrieb ist. Was antworten Sie darauf? Welche Punkte gilt es bei der Installation einer passenden Ladeinfrastruktur zu berücksichtigen?
Es sind diverse Fragen, die abgeklärt werden müssen, bevor eine Antwort gegeben werden kann. Es sind folgende Punkte, die geprüft werden: Fahrzeugpark der Garage, Infrastruktur der Garage, Bedürfnis der Kunden und so weiter. Oft gehen die Vorstellungen und die effektiven Bedürfnisse auseinander – wir finden die passende Lösung. 

Blicken wir in die Zukunft: Wie werden sich künftige Werkstattmanagement­systeme von heutigen Lösungen unterscheiden? 
Die Werkstattmanagementsysteme der Zukunft werden dem Trend der Digitalisierung folgen und durch eine wachsende Zahl von Modulen und Schnittstellen nach und nach alle Geschäftsbereiche der Werkstattarbeit integrieren. Wir bemühen uns, unsere Kunden in diesem Prozess zu unterstützten, indem wir unser Dienstleistungsangebot erweitern, unser Schulungsprogramm anpassen und diese Themen in den Redaktionsplan unterer Zeitschrift «Automotive News» aufnehmen. Und nicht zuletzt integrieren wir diese Themen in die Swiss Automotive Show 2022. 
Feld für switchen des Galerietyps
Bildergalerie

Kommentar hinzufügen

10 + 7 =
Lösen Sie diese einfache mathematische Aufgabe und geben das Ergebnis ein. z.B. Geben Sie für 1+3 eine 4 ein.

Kommentare