Fahrzeuge sicherer machen

Neue Licht- und Elektroniklösungen

Fahrzeuge sicherer machen

13. Mai 2022 agvs-upsa.ch – Christopher Dorlöchter, Key Account Manager bei Hella, stellt im Workshop an den «Autotechnik Days» in Luzern die neusten Produkte von Hella vor und erklärt, warum gewisse Produkte von Hella bereits jetzt mehr können, als momentan überhaupt für den Markt von Nutzen ist. 

artikelbildhella.jpg
Christopher Dorlöchter ist Key Account Manager bei Hella und leitet die Workshops von Hella in Luzern. Foto: AGVS-Medien

mfi. Hella baut 25 Millionen Scheinwerfer und Heckleuchten pro Jahr und produziert ausserdem Sensoren und andere Elektroniklösungen für die Autoindustrie. Das Unternehmen ist Erstausrüster für viele Fahrzeughersteller. Alle Produkte von Hella sind aber auch im freien Einzelhandel und nicht nur über die Fahrzeughersteller erhältlich. Zusammen mit Hostettler führt Hella regelmässige Produkteschulungen für Garagisten und Händler durch. 

Die neusten Produkteinnovationen von Hella sind das «Digital Light SSL|HD»-Lichtsystem sowie der «77GHz Radar Sensor». Dorlöchter sagt: «Ziel beider Produkte ist es, das Fahren und die Fahrzeuge sicherer zu machen.» Beide Systeme seien individuell nach Hersteller- und Kundenbedürfnissen programmierbar. Das Lichtsystem kann unter anderem Fahrradwege beleuchten oder aber auch mit dem optischen Spurassistenten die Fahrspur markieren. Ab 2022 geht der Scheinwerfer in Serie. 

Der neue Radarsensor wird bereits verbaut. Er hat eine integrierte 360-Grad Umfeld- und Objekterkennung und kann ausserdem den toten Winkel des Fahrzeugs in Echtzeit überwachen. 

Im Hinblick auf die Anwendung der Radarsensoren in autonomen Fahrzeugen seien die Sensoren seitens Hella technisch genug weit entwickelt und könnten im Alltag verwendet werden, meint Dorlöchter. Die Zeit dafür sei aber aus gesellschaftlicher und politischer Sicht noch nicht reif, da in der ganzen Diskussion rund um das Autonome Fahren zuerst weitere grundlegende moralisch-ethische Fragen geklärt werden müssten, sagt Dorlöchter.
Feld für switchen des Galerietyps
Bildergalerie

Kommentar hinzufügen

6 + 11 =
Lösen Sie diese einfache mathematische Aufgabe und geben das Ergebnis ein. z.B. Geben Sie für 1+3 eine 4 ein.

Kommentare