AGVS-Didaktikmodul "Junge Erwachsene führen und Krisen überwinden": 11.02.2020 Goldau / 20.03.2020 Mülenen

Berufsbildnerinnen und Berufsbildner müssen immer à jour sein, was die jüngst in Kraft getretene neue Bildungsverordnung beweist. Der AGVS bietet mit dem Didaktikmodul in diesem komplexen beruflichen Umfeld Hand. Der Besuch dieser Weiterbildung ist für alle Berufsbildner der technischen Grundbildungen in den Betrieben, die über keinen tertiären Abschluss verfügen, bis Ende 2020 obligatorisch. Die Berufsbildner/innen können entsprechend ihrer Bedürfnisse frei wählen, welches der jeweils eintägigen Module sie besuchen. Wir empfehlen allerdings den freiwilligen Besuch weiterer Module.


Zielgruppe: Berufsbildnerinnen und Berufsbildner der technischen Grundbildungen ohne tertiären Abschluss, die eine Ausbildungsbewilligung innehaben.


Modul "Junge Erwachsene führen und Krisen überwinden" 
Die Führung von Lernenden ist in vieler Hinsicht herausfordernd. Berufsbildende investieren oft viel Zeit und Engagement in die Ausbildung ihrer Lernenden – trotzdem müssen immer mal wieder auf kleinere oder grössere Hürden überwunden werden. Stecken Jugendliche zusätzlich in einer Krise, äussert sich dies rasch in ungenügenden Leistungen, Absenzen oder auffälligem Verhalten.

Wie gelingt es, die Motivation wieder zu stärken und das Potenzial zur Entfaltung zu bringen, damit das Erreichen der Ausbildungsziele gelingt? Ein gutes Verständnis der entwicklungspsychologischen Hintergründe hilft, Situationen adäquat einzuschätzen und die richtige Intervention zum richtigen Zeitpunkt zu  finden. So können nötige Entwicklungsschritte angekurbelt werden.
Inhalte:
  • Neuropsychologische Entwicklung im Jugendalter
  • Grundlagen zu Motivation und Selbstbewusstsein
  • Standortgespräche und entwicklungsfördernde Vereinbarungen
  • Typische Anzeichen für Krisen und Handlungsmöglichkeiten
  • Strategien im Umgang mit Konflikten
  • Ausserbetriebliche Unterstützungsangebote
Ziele / Nutzen für Berufsbildner/innen:
Nach diesem Tag können Berufsbildner/innen:
  • auffälliges Verhalten von Lernenden reflektieren und einordnen
  • die Motivation und das Selbstbewusstsein von Lernenden beeinflussen
  • Ursachen, welche das Erreichen der Ausbildungsziele behindern, erkennen
  • Kriterien zu lernfördernden Standortbestimmungsgesprächen anwenden
  • typische Anzeichen von Krisen von Lernenden erkennen
  • die Lernenden in Gesprächen mit dem nötigen Fingerspitzengefühl ansprechen und angemessene Unterstützung anbieten
  • die Grenzen des eigenen Handlungsfeldes einschätzen und können den Lernenden bei Bedarf passende externe Hilfsangebote von Fachstellen aufzeigen
  • mit Wissen zu unterschiedlichen kulturellen Werten Konflikte verstehen und entschärfen 
Referent: Roland Peter von b-werk-bildung
 
Termine Didaktikmodul „Junge Erwachsene führen und Krisen überwinden" 
Dienstag, 11. Februar 2020, 08.30 - 17.30 Uhr, BBZ Goldau (noch Plätze frei)
Freitag, 20. März 2020, 08.30 - 17.30 Uhr, AGVS Berner Oberland Ausbildungszentrum Mülenen (noch Plätze frei)

Teilnahmebescheinigung
Am Ende des Seminartags erhalten die Teilnehmer eine Kursbestätigung. Reichen Sie diesen Schulungsnachweis (Kursbestätigung) unbedingt bei Ihrem Kanton ein!


Dauer
Pro Modul jeweils 1 Tag
Die Berufsbildner/innen können entsprechend ihrer Bedürfnisse frei wählen, welches der jeweils eintägigen Module sie besuchen. Wir empfehlen allerdings den freiwilligen Besuch weiterer Module.


Kosten pro Tag
CHF 380 für AGVS-Mitglieder zuzüglich MWST
CHF 535 für Nichtmitglieder zuzüglich MWST
inkl. Kursdokumentation und Verpflegung


Rücktrittsbedingungen
Ein Nichterscheinen am Kurs muss spätestens zehn Arbeitstage vorher schriftlich mitgeteilt werden. Später eingehende Abmeldungen werden zu 80 % der Kursgebühr verrechnet; unentschuldigtes Fernbleiben zu 100 %.


Teilnehmerzahl
8 - 20 Teilnehmer (Berücksichtigung in der Reihenfolge der eingehenden Anmeldungen)


Auskunft
Die AGVS-Beraterin: Manuela Jost, manuela.jost@agvs-upsa.ch, Tel. 031 307 15 27


Hinweis: Zwei weitere Themen (Erfolgreiches Lernen im Betrieb und Ausbildungsverantwortung als Team wahrnehmen) folgen zu einem späteren Zeitpunkt.