Opel bleibt Auto-Salon erneut fern

21. September 2018 agvs-upsa.ch ­ Opel wird nicht am Auto-Salon 2019 teilnehmen. Nach Volvo und Ford wird damit bereits der dritte grosse, traditionelle Hersteller im kommenden Jahr in Genf fehlen.

abi. Opel war bereits in der 88. Ausgabe des Auto-Salon 2018 der grosse Abwesende. Der Grund für die erneute Nichtteilnahme ist simpel. «Wir haben im Frühling nichts Neues zu präsentieren», sagt Lukas Hasselberg, Manager Public Relations Opel Suisse, auf Anfrage der AGVS-Medien.

Sie würden jede Messe überprüfen und bezüglich Teilnahme jeweils von Fall zu Fall entscheiden. Hasselberg betont denn auch, dass die Absage an Genf kein genereller Entscheid gegen den Auto-Salon oder andere Messen in Europa sei. Vonseiten des Auto-Salons war am Freitagnachmittag niemand für eine Stellungnahme erreichbar.

Bereits im Juni vermeldeten Volvo und Ford, dass sie an der 89. Ausgabe nicht teilnehmen werden. Genf ist von den Rückzügen nicht alleine betroffen: Für die Paris Motor Show von Anfang Oktober haben unter anderem Lamborghini, Mazda, Nissan, Subaru, VW und wie in Genf Ford, Volvo und Opel abgesagt.

Feld für switchen des Galerietyps
Bildergalerie