Wichtiger Helfer für freie Garagen

Remote-Diagnosegerät

Wichtiger Helfer für freie Garagen

24. Januar 2024 agvs-upsa.ch – Dank eines Remote-Diagnosegeräts die eigenen Kompetenzen weiter ausbauen und auch als freier Garagist die Arbeiten auf Hersteller-Niveau liefern – das geht. AGVS-Garagist und Autofit-Partner Roger Luzzani aus Schattdorf UR nutzt den wichtigen Helfer bereits seit längerem im Alltag und kennt dessen Vorteile. Jürg A. Stettler

diagnosegerat_inhaltsbild_920x500px.jpg
Auf dem Smartphone kann die gewünschte Arbeit ausgewählt oder Hilfe angefordert werden. Fotos: AGVS-Medien

Diagnosegeräte gehören heute schlicht zum Garagenalltag. Freie Garagisten stehen dabei oft vor der Herausforderung, dass sie sich für ein Gerät entscheiden müssen. Dieses muss dann möglichst viele Marken abdecken oder der Garagist muss sich für gewisse Arbeiten doch an befreundete Markenvertreter wenden, um beispielsweise gewisse Freischaltungen vornehmen zu können. Seit fast zwei Jahren bietet die Hostettler Autotechnik nun ein Remote-Diagnosegerät an, das den Zugriff auf eine Vielzahl von Original- und Aftermarket-Testgeräten zulässt. 

Jetzt gehen die Spezialisten für Ersatz- und Verschleissteile sowie Zubehör und Werkstatteinrichtung aus Sursee sogar einen Schritt weiter. «Wir wollen, dass unsere Konzeptpartner stets Toparbeit abliefern können. Das Hostettler Remote Diagnostic h-RDx ist für uns ein wichtiges Tool, das die Qualität der Arbeiten auf Herstellerniveau auch für freie Garagisten garantieren kann», erläutert Marcel Stocker, Geschäftsführer Automotive. «Daher haben wir uns entschieden, all unsere Konzeptpartner mit einem h-RDx-Gerät auszustatten. Dies hat nur schon wegen der Verfügbarkeit der grossen Anzahl an Ferndiagnosegeräte etwas Zeit in Anspruch genommen, aber im Laufe der nächsten Monate können wir nun all unsere Konzeptpartner damit versorgen.»

roger.jpgRoger Luzzani, AGVS-Mitglied und Autofit-Partner aus Schattdorf UR.

Mehr Flexibilität und Schnelligkeit
Welche Vorteile das in einem unscheinbaren, schwarzen Koffer verpackte HRD-Gerät für den Garagenalltag bringt, weiss Roger Luzzani, Autofit-Partner aus Schattdorf UR, aus erster Hand. «Ich arbeite nun bereits seit über eineinhalb Jahren mit einem Remote-Diagnosegerät, und ich möchte es nicht mehr missen», gibt das AGVS-Mitglied unumwunden zu. Er erläutert: «Man ist dadurch auch viel weniger auf die Hilfe von Kollegen mit einer Markenvertretung angewiesen, um etwa eine Schlüsselprogrammierung oder ein Software-Update vorzunehmen oder nach einem Modul-Austausch etwas freizuschalten.» Denn wenn Kunden mit den Markenfahrzeugen bei seiner Garage vorfahren, hätten die Markengaragen meist ebenfalls viel zu tun und daher könne man dann nicht schnell hin und selbst noch einen Sonderwunsch beim Markenkollegen anbringen. «Die Arbeit mit dem Remote-Diagnosegerät ist vielleicht nicht billiger, aber man ist schneller und viel flexibler, was für uns und unsere Kunden sehr wichtig ist», verrät der Urner Garagist.

Stabile Internet-Verbindung wichtig
Ob ein Software-Update, ein Modul-Austausch, Arbeiten an Fahrassistenzsystemen oder auch digitale Service- und Inspektionseinträge aller Marken – sie sind für Roger Luzzani nun selbst als freier Garagist problemlos möglich. «Wichtig ist einfach eine gute und stabile Internetverbindung sowie natürlich auch eine konstante Batteriespannung am Auto, aber letzteres ist ja bei anderen Arbeiten am Fahrzeug ebenfalls gefragt», so der AGVS-Garagist, der 2024 sein 20-Jahre-Betriebsjubiläum feiern kann. Für Luzzani hat der Einsatz des Remote-Diagnosegeräts zudem den Vorteil, dass er nicht zusätzliche Originalhardware für einzelne Marken erwerben muss und sich diese Investitionskos- ten sparen kann, ohne dass er Abstriche beim markenspezifischen, technischen Wissen und der Qualität der Reparaturen machen muss. 

einloggen.jpg

«Wir sind bei uns in der Garage zu zweit, die das Gerät nutzen, aber die Handhabung ist einfach, so dass man sie rasch lernen kann. Primär geht es nur darum, das Gerät mit der OBD-Schnittstelle des Autos zu verbinden; dann werden die Fahrzeugdaten samt Chassis-Nummer ausgelesen und aufs verbundene Smartphone übertragen», erläutert der erfahrene Automobildiagnostiker die Arbeitsweise mit Hostettler Remote Diagnostic. «Diese Daten kann man dann bestätigen und übers Menü die gewünschten Arbeiten auswählen und schon legen die Kollegen in Holland los. Manchmal dauert es vielleicht einen Moment bis zum Feedback, woran man auch merkt, dass sie dann parallel auf die Originalmarkengeräte zugreifen.»

Ab 2024 hilft Hostettler auch direkt
Für den AGVS-Garagisten hat sich der Einsatz des kleinen «Kästchens» bewährt. «Wir haben kürzlich bei einem Jeep Cherokee das Multimediasystem ersetzt. Alles sauber eingebaut und angeschlossen und trotzdem herrschte danach Mattscheibe», erinnert sich Roger Luzzani. «Dabei musste man beim Auto nur das Interface noch auf ‹jungfräulich› zurückstellen, erst danach hat es funktioniert. Das ging mit dem h-RDx dann ganz fix.» Auch bei Anpassungen für den Betrieb mit Anhängern nach dem Einbau einer Anhängerkupplung geht es nun klar schneller und einfacher als übers VCDS. 

geraet.jpg

Und was ist mit Nachteilen bei den Arbeiten mit dem Remote-Diagnosegerät? «Mir sind bislang keine grösseren aufgefallen», erklärt Luzzani. «Wobei es manchmal natürlich doof ist, wenn man eine Arbeit und einen Chat mit den Experten in Holland startet und dann los muss zu einem externen Auftrag. Dann kann man das Handy, über das die zu erledigenden weiteren Schritte übermittelt werden, ja nicht einfach im Betrieb zurücklassen. Ich hab auch schon nachgehakt, ob sie noch am Arbeiten seien, weil während längerer Zeit kein Feedback mehr kam. Da wäre eine Art Statusanzeige noch spannend, wie weit man in den Niederlande ist, aber das sind Details.» Zudem wird das clevere Arbeits-Tool für Garagisten stetig weiterentwickelt. So werden ab 2024 beispielsweise nicht nur die Experten in Holland zu Rate gezogen, sondern bei den Anfragen erstellt und verarbeitet Hostettler Autotechnik dank seiner erweiterten Service-Kompetenz nun auch selbst Tickets und hilft weiter.

Weitere Infos unter:
garageluzzani.ch
autotechnik.ch
Feld für switchen des Galerietyps
Bildergalerie

Kommentar hinzufügen

6 + 1 =
Lösen Sie diese einfache mathematische Aufgabe und geben das Ergebnis ein. z.B. Geben Sie für 1+3 eine 4 ein.

Kommentare